Fragen und Antworten zu …

Ein kleines Trauer-Brevier:
Gedanken, Gedichte und Tröstliches

Warum ein kleines Büchlein über den Tod und vor allem die Trauer?

Sich verabschieden zu können und einfach unendlich traurig zu sein, ist so viel wichtiger als die Angst vor dem Tod und den Toten. Es tröstet, über den geliebten Menschen UND über sich, der etwas verloren hat, zu weinen. Es wärmt, sich an Schönes und Gutes zu erinnern. Und es erleichtert das Herz und nährt vielleicht sogar die Hoffnung.

Manchmal fehlen die Worte dazu. Deshalb wurde dieses Büchlein geschrieben.

Für wen ist das kleine Trauer-Brevier?

Zuallererst für alle, die um einen Menschen trauern. Aber natürlich auch für Bestatter, Beerdigungsinstitute, Hospizvereine und Krankenhäusern, die für den traurigen „Fall der Fälle“ für die Angehörigen ein Trost bereithalten möchten.

Das Büchlein ist, als kleine Aufmerksamkeit zur Beileidskarte, auch ein tröstendes & verständnisvolles Zeichen der Aufmerksamkeit für die Trauernden bzw. ein passendes Geschenk in schweren Zeiten.

Und schließlich ist die Sammlung der Texte und Gedanken gedacht für alle Menschen, die sich mit den Themen „Trauer & Tod“ auseinandersetzen – z. B. weil sie jemand auch nach langer Zeit schmerzlich vermissen, weil sie trauernde Freunde haben, weil sie sich im Beruf oder Ehrenamt mit der Trauer auseinandersetzen müssen oder überhaupt.

Was macht das Trauer-Brevier so anders?

Der Schmerz. Die Wut. Der Trost. Die Hoffnung. Das Büchlein enthält ausschließlich Texte von Bernhard Krebs. Der wiederum bzw. die ersten Leser seiner Trauertexte entdeckte 1997 als Ghostwriter eines Politikers sein Talent, traurige Texte zu schreiben. Sie nehmen die trauernden Menschen bei der Hand und geben ihnen das Gefühl, dass sie in ihrer Trauer nicht allein sind. Moralinsaure Bekenntnisse, Gefühlsduselei und zuckersüßes Verständnis sind ihnen fremd.

Was beinhaltet das kleine Trauer-Brevier?

Das Büchlein ist tatsächlich klein. In ihm finden Sie auf insgesamt 22 Seiten 16 Gedichte, Gedanken und Kurztexte unterschiedlichster Art. Das Fotomotiv auf dem Titel wurde übrigens von Bernhard Krebs auf dem Alten Südfriedhof in München geschossen.

Warum gibt es eine Kindle-Version?

Manchmal muss es schnell gehen, auch in der Trauer. Und andere sind, denken und handeln mittlerweile fast nur noch digital. Für all jene gibt es für ihr Tablett, ihr Smartphone oder ihren PC diese digitale Version des kleinen Trauer-Breviers.

Kann man das Trauer-Brevier auch in höheren Auflagen mit individuellem Logo/Vorwort bestellen?

Ja, das ist ab einer Auflage von 500 Stück möglich. Schreiben Sie dazu bitte eine kurze eMail mit Kontaktdaten an info@der-kleine-krebs.de, wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

Woher beziehen Buchhandlungen das kleine Trauer-Brevier?

Da unser Verlag noch nicht über einen flächendeckenden Buchhandelsvertrieb verfügt (für Kontakte und Tipps sind wir übrigens sehr dankbar!) bitten wir um Verständnis, dass wir hier nur auf die Bestellmöglichkeit au Amazon verweisen können.

Wird es eine Fortsetzung des Büchleins mit Trauertexten geben?

Ja! Ein 2. Kleines Trauer-Brevier ist für November 2020 geplant. Die ersten fünf Texte (Stand April) sind bereits geschrieben.