MANAGER-Geschichten

Ich biete: Keine Ideen!

Und was machen Sie eigentlich so? Wie positionieren Sie sich im Wettbewerb? Welchen USP haben Sie für Kunden? Auch wenn ich mittlerweile weiß, was USP heißt, traf mich die beiläufig gestellte Frage beim Small-Talk am Rande eines Kunden-Events mitten in meinen Markenkern hinein. Was mache ich, was kann ich, wer...

Das Misstrauen bleibt

Selbstverständlich lese ich Bücher, die mich erfolgreich, reich, gesund und glücklich machen. Die mir innere Zufriedenheit und eine Top-Figur garantieren. Die in den einschlägigen Listen bei „Bestseller Sachbuch“ die ersten zehn Plätze belegen und die ausnahmslos von erfolgreichen, reichen, zufriedenen und glücklichen Menschen mit Top-Figur und strahlend weißen Zähnen geschrieben...

Im Strudel der Werbemittel

In eigener Sache: Vor Ihnen liegt ein Werbemittel. Wir bitten um Aufmerksamkeit. Das Leben ist eigentlich verwirrend genug, doch das leidige Hin und Her von Angebot und Nachfrage macht vor keiner dunklen Ecke des Alltags halt und produziert quasi vom Fließband noch vor der Nachfrage ein Angebot, das vor allem...

Floskeln im Meeting – gebt mir mehr!

Wer an einem Meeting, das früher „Besprechung“ hieß, teilnimmt, weiß: Nirgendwo wird Zeit in solchen Maßen vergeudet wie bei solchen Gelegenheiten. Nicht nur, dass jeder frei nach Karl Valentins „Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!“ etwas sagen will – auch die Diskrepanz zwischen Gesagtem und Gemeintem...

Die Sechs Gebote des MEETINGMAN

Ich bin ein Besprechungs-Mann. Oder genauer, ich bin THE ONE AND ONLY MEETINGMAN, der Sie an ein paar elementaren Regeln teilhaben lässt! 1. Du sollst mindestens 10 Meetings am Tag haben Eine Besprechung am Tag ist definitiv zu wenig; schon allein, weil man seiner Sekretärin oder Kollegin die Chance nimmt,...

Und mein Chef lächelt.

„Eine Telefonanlage ist, liebe Frau Schmidt, für mich wie die Gedanken einer Frau. Ich werde sie niemals verstehen.“ Das ist einer der Lieblingswitze meines Chefs. Er macht ihn immer dann, nachdem er mich lauthals in sein Büro gesprengt hat, damit ich das Telefonat eines Geschäftspartners übernehme – um für ihn...

Folgen Sie mir. Bitte!

Mein Bericht von gestern: 238 „echte“ Visits, also Besuche, mit einer Absprungrate von 65,43 Prozent und einer durchschnittlichen Verweildauer von 1 Minute und 34 Sekunden. Außerdem 456 Follower, 67 „Gefällt mir“ und 134 Kontakte, aber nur 20,18 Prozent in unserer Zielgruppe. Das muss besser werden. Genau. Unsere Firma macht jetzt...

Zurück an den Verhandlungstisch

Zu den seltsamen Zufällen in meinem Leben gehört es, dass zwei meiner besten Freunde Betriebsräte in international führenden Konzernen sind. Während der eine seinen Job von 8:45 bis 17:30 Uhr (halbstündige Mittags- und 15 Minuten Kaffeepause inklusive) mit Blick auf die Altersteilzeit stoisch erledigt, ist der andere ein geradezu besessener...

In der Arbeit ein anerkannter Profi, aber …

Ich bin nicht sonderlich erpicht auf irgendeinen Titel. Und auch wenn auf meiner Visitenkarte inzwischen eine englische, sehr lange Berufsbezeichnung steht, bin ich mit der „Assistentin“ oder „Sekretärin“ ganz zufrieden, denn mein Chef und ich wissen, was wir beide und die Firma an mir haben. Bei aller Bescheidenheit: Ich gelte...